Rennrodeln

Dajana
Eitberger
1
Olympia-Silber
1
WM-Medaillen
1
EM-Medaillen

Rennrodeln

Dajana
Eitberger

Geboren in Ilmenau, einer der Rennrodelstädte überhaupt, war Dajana von klein auf kaum zu bremsen. Schon als Juniorin gewann sie im Eiskanal eine Medaille nach der anderen, darunter zweimal Gold bei Junioren-Weltmeisterschaften. Nach Olympia-Silber, zahlreichen weiteren sportlichen Erfolgen, Abstechern auf Rennstrecken und einem Ausflug in die Fotografie stürzt sie sich jetzt in ein neues Abenteuer: Spitzensport und Familienglück unter einen Hut zu bringen. Die junge Mutter geht dabei so lebensfroh und energiegeladen ans Werk wie immer. Eigentlich gibt es für sie nur einen wahren Gegner: ihre Ungeduld.

© BSD/FotoManLV

Wenn gutes Training und gute Laune zusammenkommen.

Dajana ist Silbermedaillen-Gewinnerin von Pyeongchang 2018, Optimistin und seit kurzem glückliche Mutter. Dabei ist sie mit Leib und Seele Thüringerin geblieben und liebt es, in ihrer Heimat unterwegs zu sein. Ob auf ein leckeres Eis in ihrer Lieblingsstadt Erfurt, zu Besuch bei Freunden und Familie in ihrer Heimatstadt Ilmenau oder auf historischer Entdeckungsreise zu einem der vielen Thüringer Schlösser – Dajana kommt rum.

Weht in Thüringen ein besonderer Geist fürs Rodeln?

Ja. Es gibt kaum eine Wintersportregion auf der Welt, wo man so heimisch aufgenommen wird. Und zwar egal, woher man kommt. Darüber freuen sich auch die internationalen Athleten, die ja sonst eher mit gemischten Gefühlen hier antreten, weil die Bahn so schwierig ist. Ich als Ilmenauerin bin natürlich da hineingeboren.

© Das ist Thüringen

© Das ist Thüringen

Bist Du eher für aktiv erholen oder für ruhig entspannen?

Aktiv entspannen, würde ich sagen! Das war schon immer so. Früher bin ich Autorennen gefahren, heute fotografiere ich auch noch gerne oder gehe schwimmen und tauchen. Auch das Reisen oder das Stöbern in der Zeitgeschichte gehören zu meinen Leidenschaften. Mir macht einfach zu vieles Spaß, um nichts zu tun.

Hast Du in Thüringen einen Lieblingsort außerhalb Deiner vier Wände?

Erfurt – in diese Stadt bin ich absolut verliebt. Auf der Krämerbrücke beim Eiskrämer ein Eis holen, trotz Stadtleben einfach die Ruhe genießen, das ist schon ein kleines Stück Glückseligkeit.

Was sind Deine sportlichen Ziele für die Zukunft?

Seit ich im Februar 2020 Mutter geworden bin, ist mein größtes Ziel, Familie und Sport gemeinsam zu meistern. Ich gebe Vollgas, um nach der Babypause wieder in meine Topform zu kommen. Die Verbände unterstützen mich dabei ganz großartig. Die Heim-WM 2023 soll dann mein krönender Abschluss sein. Klar, Olympia ist ganz besonders, aber die Heim-WM ist noch einmal ein Sahnehäubchen auf meiner sportlichen Karriere.

Mein Kindheitswunsch: in der Liste der Ilmenauer Rodelsport-Größen zu stehen."

© Privat

Alexander Rödiger

Bob

Dajana Eitberger

Rodeln

Johannes Ludwig

Rodeln

Mariama Jamanka

Bob

Max Langenhan

Rodeln

Sascha Benecken

Rodeln

Toni Eggert

Rodeln

Lucas Fratzscher

Biathlon

Philipp Horn

Biathlon

Erik Lesser

Biathlon

Teamplayer und Titelsammler.
Das TeamThüringen23.

1
Olympia-Medaillen
1
WM-Titel
1
EM-Titel